27. April 2018

Neu im Regal

Hier kommt der zweite Teil:

 Auf einer der kleinsten und einsamsten Inseln in Orkney, einem Archipel nordöstlich von Schottland, verbringt ein ungleiches Paar seine Flitterwochen: ein angesehener Literaturprofessor und seine vierzig Jahre jüngere Braut... Traumhaft, atmosphärisch, poetisch entwickelt sich die Geschichte einer Obsession, in der die zauberische Landschaft, die Farben und Elemente eine ebenso große Rolle spielen wie die beiden ungleichen Liebenden.

 Die authentische Geschichte einer Frau, die plötzlich erfährt, was es heißt, eine Jüdin zu sein - und von Menschen, die auf die Stimme ihres Gewissens hören.


Anhand von alten Briefen, Fotos und sonstigen Erinnerungsstücken aus ihrer eigenen Familiengeschichte hat Monika Maron das eindrucksvolle, drei Generationen umfassende Porträt einer deutschen Familie gezeichnet, das zugleich ein Längsschnitt durch die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts ist.

 Paris im April 1945: Marguerite Duras wartet auf eine Nachricht von ihrem Mann Robert, der in ein deutsches Konzentrationslager verschleppt worden ist. Aber als sie ihn wiedersieht, ist von dem Mann, den sie liebte, nichts übriggeblieben. Unendlich vorsichtig und mühsam holt sie ihn ins Leben zurück... um ihm am Ende zu sagen, dass sie ihn verlassen und mit einem anderen zusammenleben wird.
 Mitten in den Schären, auf einer kleinen Insel vor der Küste Finnlands, liegt ein Erziehungsheim für Jungen. Der Direktor will seinen Zöglingen zeigen, dass das Unmögliche möglich ist, und züchtet in einem Treibhaus Seidenraupen. Doch dann geschieht ein Mord, und aus den Raupen schlüpfen keine weißen Falter, sondern schwarze...

Die berührende Geschichte einer Vater-Tochter-Beziehung, ein eindringlicher Roman über die Angst, uns denen auszuliefern, die wir lieben.


Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    Reise nach Orkney hatte ich mir schon mal aus der Bücherei ausgeliehen, es dann aber nicht geschafft, es zu lesen. Lesen will ich es aber unbedingt noch, vielleicht kaufe ich es mir jetzt auch als TB.
    Die Geschichte dahinter ist nämlich, dass ich in der Sims-Community (einem PC Spiel), 10 Jahre mit dem Nicknamen Orkney unterwegs war (bzw bin, aber ich mache da grad nicht mehr viel). Der Name ist irgendwie zu meiner zweiten Haut geworden. Ich liebe ja den Norden und ich würde wirklich gerne mal auf die Orkney Inseln. ♥

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, liebe Petrissa,
      dann ist es ja gut, dass ich Dir einen Schubs gegeben habe. Und vielleicht wird Dein Traum ja noch wahr.
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
  2. Hallo Anne, gerade habe ich *Reise nach Orkney* vom Bloggerportal bekommen und freu mich drauf. Der Anfang liest sich vielversprechend vom Schreibstil, nicht platt oder einfach wie in so viele Beziehungsromanen,,,
    LG und einen guten Sonntag!
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jch habs auch vom Bloggerportal, Angela, und bin schon gespannt drauf. Derzeit bin ich aber erst mal in Finnland.
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen

Jeder Blogger freut sich über Kommentare, da bin ich keine Ausnahme. Also traut euch :-)

DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!