12. Oktober 2017

Der Gang in den Buchladen


Ja ja, der Gang in den Buchladen wäre noch schöner, wenn ich nicht schon immer nach drei Minuten was finden würde. So komme ich nie dazu, mal so richtig zu stöbern.

Von Die Geschichte der Baltimores und Ich treffe dich zwischen den Zeilen schwärmen schon zwei Lesefreunde, da musste ich zugreifen. Und Ein Fleck im Meer klingt dermaßen spannend, ich denke, das werde ich ganz fix lesen.

Joël Dicker: Die Geschichte der Baltimores
Bis zum Tag der Katastrophe gab es die Goldmans aus Baltimore und die Goldmans aus Montclair. Die Baltimores hatten alles, was man sich vom Leben wünschen kann: Talent, Geld, Erfolg, ein prachtvolles Heim, zwei hochbegabte Söhne. Marcus Goldman gehörte zu den weniger glamourösen Montclairs. Nun, acht Jahre nach der Katastrophe, beginnt er, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben – und erkennt erst jetzt die wahren Gründe für die schrecklichen Ereignisse damals...

Stephanie Butland: Ich treffe dich zwischen den Zeilen
Mit ihren Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fernzuhalten. Sie umgibt sich lieber mit Büchern als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Als sie Nathan kennenlernt, bekommt die Mauer, die sie um ihr Herz errichtet hat, Risse: Er nimmt Loveday mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Ihr dunkelstes Geheimnis behält Loveday aber weiterhin für sich. Doch als ein Buch sie zurück in ihre Vergangenheit führt, muss sie sich entscheiden: Will sie sich weiter verstecken und Nathan verlieren, oder findet sie mit seiner Hilfe endlich den Mut, über das zu sprechen, was sie einst so sehr verletzt hat?

John Aldridge/Anthony Sosinski: Ein Fleck im Meer
Was ist der einzelne Mensch in den Weiten des Ozeans? Nicht mehr als ein unbedeutender winziger Fleck? Mitten in der Nacht, vierzig Kilometer vor der Küste, ist der erfahrene Hummerfischer John aus Montauk bei rauer See über Bord gegangen - unbemerkt von seinem Freund Anthony, mit dem er gemeinsam das kleine Fischerboot Anna Mary betreibt.
Eine wahre Geschichte über den Willen, zu überleben und über eine Freundschaft zwischen zwei Männern, die alles füreinander tun.


So, und was war euer letzter Buchkauf?

Kommentare:

  1. Liebe Anna

    Gute Wahl. Die Geschichte der Baltimores ist toll. Ich treffe dich zwischen den Zeilen war ein Überraschungsbuch vom Verlag. Ein Fleck im Meer sagt mir bisher noch nichts, aber das Cover gefällt mir schon mal.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      ich gehe ja nicht gerne aufs oder ins Meer. Aber am Meer, bei uns auf dem Deich, da lasse ich mich gerne durchpusten. Ich bin sehr gespannt aufs Buch.
      Liebe Grüße, Anne (mit e am Ende :-) )

      Löschen
    2. Vielleicht dachte ich an H(Annas) Koffer. Alles klar Anne. Ich merke es mir. Namen muss man schon richtig aussprechen und schreiben.

      Löschen
  2. Hallo Anne ;-)
    "Ich treffe dich zwischen den Zeilen" habe ich von deinen neu eingezogenen Bücherschätzen schon gelesen. "Die Geschichte der Baltimores" könnte mir auch gefallen.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, liebe Hibi,
      ich berichte dann, wie ich sie finde. Danke für Deinen Besuch :-)
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
  3. Liebe Anne,

    was für ein umwerfendes Cover von Ein Fleck im Meer!Ich dachte erst, es ist ein Bildband.
    Die anderen beiden Bücher kenne ich nur vom Sehen.
    Viel Spaß, liebe Anne.
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wild, düster und gefährlich. Danke, liebe Lilly.

      Löschen
  4. Hallo!
    Ich bin gerade über Mikkas Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs auf deine Seite gekommen und bleibe auch gleich da! =) "Die Geschichte der Baltimores" habe ich bereits gelesen. Eine interessante Familiensaga. "Ich treffe dich zwischen den zeilen" habe ich erst vom Verlag erhalten und bin schon sehr neugierig auf die Geschichte.
    Liebe Grüße
    Martina von Martinas Buchwelten
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, liebe Martina,
      vielen Dank fürs Reinschauen. Freut mich, dass Du auch gleich da bleibst. Ich schau bei Dir dann auch mal rein :-)
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
  5. Hallo Anne,
    heute ist mein Kommentiertag (hihi)...
    "Die Geschichte der Baltimores fand ich auch super. Hab auch ne Rezi geschrieben, kannst bei mir mal schauen gehen. Doch "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" fand ich noch nen Ticken besser. Kennst du das?
    Deine anderen beiden Bücher kenne ich nicht.
    Mein letzter Buchkauf war "Eine Träne. Ein Lächeln: Meine Kindheit in Damaskus von Luna Al-Mousli. Das Buch werde ich bald lesen und auch aufm Blog vorstellen. Und als Hörbuch habe ich mir auf der Buchmesse "Das Ministerium des äußersten Glücks" von Arundhati Roy gegönnt.
    Herzlichst, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke es, liebe monerl, ich sitze gerade bei meinem zweiten Kaffee und folge Dir :-)
      Nein, diese Bücher kenne ich noch nicht. "Harry Quebert" subbt ja bei mir auch noch.
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen

Jeder Blogger freut sich über Kommentare, da bin ich keine Ausnahme. Also traut euch :-)